Befehlsstruktur

  • Einteilung und Befehlsgewalt im GR-3.
    Zug
    Sektion 1 Sektion 2 Sektion ...
    Trupp 1 Trupp 2 Trupp 1 Trupp 2 Trupp 1 Trupp 2


    Der Aufbau der Infanterie:

    Zug: 40 Mann

    Sektion: 9 Mann (11 Mann in der Verwaltung)

    Trupp: 4 Mann (5 Mann in der Verwaltung)


    Befehlsgewalt im Spiel:

    Vor allem anderen geht die Befehlsgewalt vom Rang aus. Das heißt falls z.B. ein Obergefreiter, Leiter einer Sektion ist und in dieser befindet sich z.B. ein Unteroffizier als MG Schütze, dann hat der Unteroffizier trotzdem die höhere Befehlsgewalt. Das wiederum heißt, dass seine Befehle vor die des Obergefreiten gehen. (Auch wenn dieser Leiter einer Sektion ist.) Das ganze gilt nicht in den Mannschaftsdienstgraden (also: Soldat,Gefreiter,Obergefreiter und Stabsgefreiter).


    Danach wird nach Ingame Funktion sortiert: Also ganz oben der Zugsführer, danach die Leiter einer Sektion, dann der Truppführer und dann die normalen Soldaten.



    Struktur in der Verwaltung des Zuges:

    Unser Zug ist in mehrere Sektionen Aufgeteilt, diese haben in der Regeln 11 Mann pro Sektion. (Diese Regeln gilt nicht für Spezial Klassen) Jede Sektion ist wiederum in zwei Trupps unterteilt, jeder Trupp beherbergt 5 Mann. Der Leiter einer Sektion ist vom Trupp ausgeschlossen bzw. steht über diesen. Truppleiter 1 ist der Stellvertretende Sektionsleiter (Also übernimmt er bei Abwesenheit vom Sektionsleiter seine Aufgaben). Truppleiter 2 ist wiederum der Stellvertreter des Stellvertreters.

    Außerhalb vom Spiel hat der Sektionsleiter die Aufgabe seine Sektion zu verwalten, was das genau heißt wird den Sektionsleitern beim Posten Antritt erklärt.

Teilen